„Es ist deine Stadt“ - Verein für „Nebenbouler“ in Gründung!

 

Herzogenrath war mal grüner als heute. Jedenfalls an einem kleinen Fleckchen Erde an der Bergerstraße / Ecke Dammstraße in Mitte. Naja, ein paar Hundehäufchen hier und da – kann ja schon mal passieren, dass diese nicht vor Passantenfüßen geschützt wurden.

Das war allerdings wohl zu viel des Guten, denn vor einem Jahr etwa wurde die Grünfläche versiegelt, damit hier auch ja kein Unkraut mehr sein Unwesen treiben kann. Ist ja auch wirklich schlimm so ein paar Kräuter anzubauen, die anderenorts durchaus mal die ein oder andere Pille ersetzen und Linderung von Beschwerden bringen könnten. Langsam wächst hier am Rand ein einsamer Grashalm in die Höhe, vielleicht wird ja in naher Zukunft der Durchbruch geschafft und eine neue Randbegrünung möglich.

Einem Einwohner unseres Städtchens scheint die Leerfläche nicht gefallen zu haben. Findige Mitbürger haben zwei schöne Schilder gemalt und aus der unschönen Leerfläche kurzerhand einen Bouleplatz gemacht, der dabei helfen soll, das Miteinander im Ort mal ein wenig zu fördern.

Wer für die erneute Initiativen verantwortlich ist? Wir befürchten, es ist wieder einmal Volker Behrendt vom Verein Wohltat e.V. aus der Bahnhofstraße. Auf unseren Anruf entgegnete er nur lakonisch, aber lauthals lachend: „Endlich erwachen unsere Mitbürger! Besser der Bürger bewegt was, als das die Flächen ungenutzt brach liegen. Ob es um leerstehende Läden, Häuser oder potentielle Bouleplätze geht, ist doch sch…egal!“

Wir denken, dass nach der Instandbesetzung des Hauses in der oberen Kleikstraße mit weiteren Eigeninitiativen von engagierten Bürgern und Wohltätern zu rechnen ist. Schließlich wurde vom Verein die Aktion “Es ist deine Stadt“ ausgerufen, die dem interessierten Bürger mehr Eigenverantwortung für sein Umfeld nahebringen möchte.

 

Text:  www.gudrun-anders.de

BLOG

Webseite durchsuchen